NWZ Online: „Auf einem Auge blind“

Wir beziehen Stellung zu den Krawallen rund um den G20 – Gipfel:
Unsere Fraktion fordert auch in Oldenburg präventive Maßnahmen gegen linksautonome Gewalt! Wir hatten dazu bereits vorgeschlagen, die Finanzmittel im Haushaltstitel 2017 für die Bereiche „Integration-Toleranz und gegen rechts“ aufzustocken, und um die Konzeption von präventiven Maßnahmen gegen linksautonome Gewalt zu erweitern.

„Leider ist unser Vorschlag vom Rat durch die rot-grüne Mehrheit abgelehnt worden. Wir halten dies für falsch und unsere Befürchtungen werden leider durch Ereignisse in Hamburg bestätigt“, so Hans Hermann Schreier.

Hier können sie den Artikel in der NWZ-Online finden!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .