Weitere Begrünung der Schallschutzwände an der Stadtautobahn A 293

Die Fraktion WFO-LKR bitte die Verwaltung um Prüfung, ob es möglich ist, eine weitreichendere Begrünung der Schallschutzwände als bislang geschehen, an der A 293 zu Veranlassen.
Begründung:
Uns liegt eine schriftliche Bürgeranfrage vor (s. Anlage) in der bemängelt wird, das die Schallschutzwände an der A 293 nur geringfügig bepflanzt seien.
Um ein gutes Klima für die Umwelt und die angrenzende Nachbarschaft zu schaffen, könnte hier eine kostengünstige Bepflanzung mit Efeu und/oder Wein veranlasst werden. Die Graffiti Bilder an den Schallschutzwänden wären somit auch kein weiteres Thema mehr.

Wir bitten um eine Stellungnahme der Verwaltung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.