Weitere Begrünung der Schallschutzwände an der Stadtautobahn A 293

Die Fraktion WFO-LKR bitte die Verwaltung um Prüfung, ob es möglich ist, eine weitreichendere Begrünung der Schallschutzwände als bislang geschehen, an der A 293 zu Veranlassen.
Begründung:
Uns liegt eine schriftliche Bürgeranfrage vor (s. Anlage) in der bemängelt wird, das die Schallschutzwände an der A 293 nur geringfügig bepflanzt seien.
Um ein gutes Klima für die Umwelt und die angrenzende Nachbarschaft zu schaffen, könnte hier eine kostengünstige Bepflanzung mit Efeu und/oder Wein veranlasst werden. Die Graffiti Bilder an den Schallschutzwänden wären somit auch kein weiteres Thema mehr.

Wir bitten um eine Stellungnahme der Verwaltung.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.