Anfragen und Anregungen in der Sitzung des Kulturausschuss am 19.05.2020

Die Fraktion WFO-LKR nimmt Bezug auf das Thema:“ Hilfen für die durch Corona in Not geratenen, bedürftigen Kulturschaffenden in der Stadt Oldenburg“. Die Fraktion WFO-LKR fragt an und schlägt vor:

  1. Sind die bundespolitischen Maßnahmen zur Unterstützung von bedürftigen (Solo)-Kunstschaffenden bekannt? Diese umfassen u.a. Zuschüsse für Mieten, Kindergeld, ausgefallene Honorare. Gibt es Kenntnisse, ob diese auch bereits genutzt werden? Welche Erfahrungen in der Beantragung und Bewilligung liegen vor?
  2. Welche weiteren unterstützenden Maßnahmen und/oder komplementären Finanzmittel gibt es? Z.B. private Spenden, Landesmittel etc.
  3. Im Sinne eines „Management of Exception“ sollte die Stadt Oldenburg für ihre Kulturschaffenden einspringen und angemessene Finanzmittel zur Verfügung stellen. Dies kann/sollte als Aufträge an die einzelnen Künstler erfolgen. Diese sollten aus ihrer Ihrer speziellen künstlerischen Individualität „Kunstwerke“ mit Bezug auf Oldenburg schaffen. Diese können dann im neuen Stadtmuseum gezeigt werden.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.